Authentisches Marketing mit Instagram betreiben

Social Media ist ein Begriff, der in den vergangenen Jahren vermehrt und in den unterschiedlichsten Kontexten auftauchte aber können Unternehmen mit Social Media authentisches Marketing betreiben? Mittlerweile haben sich Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram so stark etabliert, dass sie für die Mehrheit der Menschen fest ins tägliche Leben eingebunden sind. Vor allem Instagram gewinnt immer mehr an Bedeutung und Popularität. Besonders Marken und Unternehmen widmen sich vermehrt dem Potenzial dieser App, mittlerweile gibt es über 500.000 Werbetreibende auf Instagram. Hierbei stellt sich jedoch die Frage, warum Instagram so beliebt ist und warum gerade auch Marken auf diese Plattform setzen sollten.

Instagram ist das zweit beliebteste soziale Netzwerk weltweit und vermittelt Visual Content (visuellen Content) an eine schier endlose Bandbreite an Nutzern: mittlerweile nutzen 500 Millionen User weltweit Instagram, 300 Millionen von ihnen verwenden die App täglich. Beschäftigt man sich mit den Nutzungsmotiven von Instagram, wird deutlich, dass die Plattform auch für kommerzielle Bereiche immer wichtiger wird. 47% aller Instagram-Nutzer geben an, dass sie die App verwenden, um neue Produkte zu entdecken und somit die App ihren Konsum beeinflusst. Darüber hinaus ist Instagram für die Markenpräsenz hilfreich. 45% der User geben an, dass sie sich eher an Marken erinnern, die ihr Marketing auf sozialen Netzwerken wie Instagram betreiben, als solche die ihr Marketing auf traditionelle Medien oder allein auf den Werbebereich fokussieren. Das heißt, dass über Instagram’s Visual Content eine Bandbreite an potenzieller Kunden erreicht und die langfristige Markenpräsenz garantiert werden kann.

Das Besondere an Instagram ist, dass der Aufwand, im Vergleich zu großen Offline-Werbekampagnen, gering ist und dennoch große Erfolge erzielt werden können. Beispielsweise durch die Einbindung von User-Generated Content in die eigenen Marketing Kanäle. Durch die Integration von User-Generated Content ist authentisches Marketing sichergestellt. Die nutzergenerierten Inhalte sind echt, inspirierend und vollkommen authentisch, was wiederum den Nutzer, der diesen Content auf der Unternehmensseite sieht, zum Kauf anregt und sich besser mit dem Unternehmen identifizieren kann.

Während Werbung oft daran scheitern kann, dass sie die Zielgruppe nicht erreicht, gehen Instagram-Nutzer aktiv auf die Marken zu. Von ihnen folgen 62% Marken auf Instagram, einfach, weil ihnen die Marke gefällt. Das heißt, die Inhalte, die mit der Marke verbunden sind, haben grundlegend schon eine größere Chance die betreffende Zielgruppe zu erreichen. So erhalten Marken Gewissheit darüber, dass sie ihre Zielgruppe mit dem richtigen Visual Content nicht nur ansprechen, sondern auch wahres Interesse bedienen und im Idealfall Kommerz generieren können. Bei erfolgreichen Accounts ist das Engagement, das auf Instagram generiert wird, unglaublich hoch. Das liegt vor allem daran, dass die Unternehmen das Ziel des authentischen Marketings verfolgen. Pro Follower können gute Accounts bis zu 4.2% Engagement generieren – mit diesem Engagement gehen Markenpräsenz, gute Bewertungen und Einstellungen gegenüber der Marke und erhöhte Conversions einher.

Neben den offensichtlichen numerischen Vorteilen, bietet Instagram als Plattform selbst viele Vorteile, die verdeutlichen, warum ein Account wichtig und sinnvoll ist. Hinsichtlich der Inhalte, die veröffentlicht werden, ist anzumerken, dass diese langfristig sichtbar bleiben. User können die Galerie eines Accounts jederzeit durchsehen. Das strukturierte Raster-Modell von Instagram sorgt dabei dafür, dass der Visual Content gleichmäßig und vor allem sortiert präsentiert werden. Durch Gefällt-Mir-Angaben und Kommentare wird außerdem direktes Feedback vermittelt. Begründet durch das hohe Engagement auf Instagram entstehen dadurch aussagekräftige Informationen über die eigenen Follower und deren Einschätzung des Contents. Aufbauend darauf kann der Account bei Bedarf angepasst werden und der Erfolg von unterschiedlichen Arten von Content kann direkt gemessen werden. Darüber hinaus entstehen Interaktionen mit den eigenen Followern und somit (potenziellen) Kunden, sodass die Markenbindung gesteigert wird und ein positives Image der eigenen Marke vermittelt werden kann.

Der übergeordnete Vorteil von Instagram, ist die Tatsache, dass visuelle Inhalte vermittelt werden. Diese werden einzeln veröffentlicht und angezeigt, jedes Visual Content Bild bekommt somit einen Zeitpunkt, wo der Nutzer nur dieses eine Bild oder Video sieht. Nutzer können die Bilder schnell ansehen, es benötigt keine lange Interaktion, wie beim Lesen eines Artikels oder eines schriftlichen Beitrags, wie es bei Facebook oft der Fall ist. Instagram ermöglicht so die Fokussierung auf einzelne, rein visuelle Inhalte. Werbung darf auf Instagram nur bedingt veröffentlicht werden. Es geht um authentische Inhalte. Den Inhalten, die veröffentlicht werden können, sind beinahe keine Grenzen gesetzt. Die hochgeladenen Bilder und Videos können jede Form und Farbe annehmen. Wichtig ist hierbei nur, dass Unternehmen auf authentisches Marketing zielen, um die Instagram Einzigartigkeit beizubehalten.

Jeglicher Visual Content ist auf Instagram denkbar: Produktbilder, Videos, in denen Produktionsprozesse vorgestellt werden, aber auch persönlichere Einblicke in den Arbeitsalltag des Unternehmens werden auf Instagram gerne gesehen. So können authentische, individuelle Inhalte vermittelt werden, die das Image der eigenen Marke unterstützen und festigen können (authentisches Marketing). Wie bereits erwähnt, verdeutlichen die aktuellen Nutzerzahlen die große Bandbreite an potentiellen Kunden und Menschen, die erreicht werden können. Instagram macht aus, dass die Wahrscheinlichkeit viele von diesen Nutzern tatsächlich zu erreichen, verhältnismäßig hoch ist. Bei Facebook und auch Twitter werden nur jene erreicht, die die eigene Seite mit „Gefällt mir“ markiert haben, oder dem Account folgen. Bei Instagram sind Inhalte jedoch auch darüber hinaus sichtbar. Durch die „Explore“-Funktion der App vergrößert sich die Reichweite des eigenen Contents immens. Dort werden dem Nutzer Bilder angezeigt, die entweder von anderen Accounts mit „Gefällt mir“ markiert wurden oder von Accounts stammen, die jenen ähnlich sind, denen man bereits folgt. Das heißt grundsätzlich, dass das eigene Publikum deutlich größer ist, als nur die eigenen Follower.

Der Vorteil von Instagram ist außerdem, dass Visual Content potenziell zu jeder Tages- und Nachtzeit eine gewisse Anzahl an Nutzern erreichen. Dies ist durch die vorrangig mobile Ausrichtung der App begründet. Instagram wird meist am Smartphone genutzt, das heißt ein kurzer Blick in die App ist stets möglich. Accounts profitieren von dieser mobilen Nutzung, da Inhalte somit in den Alltag der Nutzer eingebaut werden, ohne, dass dafür ein großer Aufwand nötig ist. Davon profitieren auch die Accounts selbst, da die Handhabung des eigenen Accounts schnell und einfach per Smartphone zu erledigen ist. Besonders wenn aktuelle Inhalte vermittelt werden sollen, ist dies vorteilhaft.

Auch Instagram ist natürlich mit Vorsicht zu genießen: die Inhalte müssen qualitativ hochwertig und auf die eigene Zielgruppe zugeschnitten sein. Zudem sollte stets authentisches Marketing fokussiert werden.  Hierfür sind Ressourcen und vor allem Zeit notwendig. Doch die Vorteile sprechen deutlich dafür, dass sich der Aufwand lohnt und eine sinnvolle Investition ist.

Titelbild: unsplash.com/andreaboldizsar

This post is also available in: EN