Im August dieses Jahrs veröffentlichte Instagram das neue Feature „Instagram Stories“. Die Community fand großen Gefallen an dieser neuen Funktion, sodass Instagram großes Interesse daran zeigte, das Feature stetig zu optimieren. Das neue Update für die Stories integriert diese nun im Entdecken-Bereich der App. So erreichen die veröffentlichten Stories ein noch größeres Publikum, wodurch die Reichweite des Contents sich enorm vergrößert und einen Anstieg an Verbindungen auf Instagram ermöglicht.

Was ist neu?

2016 ist eins der produktivsten und aufregendsten Jahre für Instagram. Eine Vielzahl neuer Funktionen wurde veröffentlicht und vieles wurde verändern. Die meisten der Veränderungen haben sowohl positives als auch negatives Feedback erhalten. Das wohl am häufigsten und am kontroversesten diskutierte Feature waren die „Instagram Stories“ im August. Instagram wurde von vielen Seiten dafür kritisiert, dass sie das von Snapchat entwickelte Feature kopiert hatten. James Quarles, Vize Präsident für Monetization bei Instagram, äußerte sich dazu sehr trocken, da „auch Stories nur ein Format sind, genau wie Hashtags und der Newsfeed“. Auch wenn Snapchat Stories und Instagram Stories einander stark ähneln, arbeitet Instagram seit August konsequent daran das neue Feature möglichst stark mit den originalen App-eigenen Funktionen zu vereinbaren. Dazu gehört die Integration der Stories im Entdecken-Bereich der App.

Wie funktioniert das?

screenshot_2016-10-21-11-43-52Seitdem Instagram Stories zur Verfügung stehen, hat Instagram von der Community selbst ein enormes, positives Feedback bekommen: mehr als 100 Millionen Nutzer verwenden die Funktion täglich. Bis dato konnten die Nutzer jedoch nur die Stories von Accounts sehen, denen sie bereits folgten. Mit dem neuen Update werden dem Nutzer auch Stories von Accounts präsentiert, denen sie nicht folgen. Die präsentierten Stories basieren erneut auf einem Algorithmus, der die Interessen der Nutzer und die Accounts, denen er bereits folgt als Grundlage nimmt. Daraus entsteht eine Auswahl an Stories, die für den Nutzer interessant sein könnten. Die Funktion stellt somit eine neue Möglichkeit dar, um interessante neue Accounts zu finden. Der Vorteil von der Integration der Stories im Entdecken-Bereich ist die Möglichkeit für die Nutzer einen oftmals authentischeren Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Da die Stories, wie im Newsfeed, oberhalb des restlichen Contents präsentiert werden, werden sie abermals hervorgehoben. Durch die Integration der Stories im Entdecken-Bereich und die Tatsache, dass sie oben auf dem Bildschirm präsentiert werden, verdeutlicht abermals die Relevanz und das wachsende Potential der Funktion.

Was bedeutet das?

Generell dient der Entdecken-Bereich der Präsentation von neuem, aber ähnlichem Content. Basierend auf den Interessenden und Präferenzen der Nutzer wird ihnen eine endlose Weite an Bildern und Videos bereitgestellt, die sie bisher noch nicht sehen konnten. Dies steigert automatisch die Reichweite, da besonders Marken und Unternehmen, ein deutlich größeres Publikum erreichen können, als nur ihre eigenen Follower. Mit dem neuen Update, trifft dies auch auf Stories zu. Während der authentische und personalisierte Content der Stories bisher nur die eigene Follower ansprechen konnte, können nun auch neue Follower mithilfe dieses exklusiven Contents generiert werden. Die Integration der Stories im Entdecken-Bereich ist daher ein weiterer wichtiger Grund, dieses Feature zu nutzen.

Wieso Stories veröffentlichen?

James Quarles geht davon aus, dass Instagram-Nutzer Stories veröffentlichen um „die Momente zwischen den eigenen Highlights zu teilen“. Instagram Stories ist daher möglicherweise Instagrams Versuch für mehr Realität auf Instagram zu plädieren. Oftmals werden in den Stories authentischere und realistischere Inhalte geteilt, als in den perfekt bearbeiteten Inhalten für die Galerie. Dies ist durch das Verfallsdatum der Stories begründet. Da die Stories nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden, ist es möglich schnelle Schnappschüsse zu teilen, die nicht zwingend die beste Qualität haben müssen. Instagram Stories dient der Vermittlung von Einblicken in die eigene Marke oder das Unternehmen, die Funktionsweisen und von Eindrücken „hinter den Kulissen“. Neben den eigenen Followern können nicht auch weitere Nutzer damit angesprochen werden. Besonders wichtig ist hierbei die Aktualität, da die Nutzer das Gefühl haben, live dabei zu sein. Nutzer fühlen sich den Accounts, die Stories veröffentlichen, somit näher und stärker involviert. Als Marke geht dies mit großen Profiten einher. Durch das Teilen von Stories wird die eigene Marke personalisiert, da den Nutzern gezeigt wird, dass hinter dem polierten Image der Marke echte, authentische Individuen stehen. Da die Reichweite der Stories durch das Update noch größer ist, sollte die Funktion unbedingt regelmäßig verwendet werden.

Titelbild: unsplash.com/evankirby

This post is also available in: Englisch