Claudia Oshry wurde arbeitslos und gründete ihren Instagram Account @girlwithnojob. Wie es der Zufall will ist jetzt genau dieser Account ihr neuer Job!

Verwirrend? Oh ja! Nachdem sie als PR-Praktikantin im Erstsemester an der New York University gefeuert wurde, rief Claudia kurzerhand einen Instagram Account als @girlwithnojob ins Leben. Ihr Motto: „My dream job is not needing one.“

Damals begann sie damit, fünfmal pro Tag an jedem Tag der Woche Content auf Instagram zu posten. Schon bald wuchs ihre Follower-Basis. Inzwischen hat sie bei Instagram über 2,3 Millionen Follower. Was ihren Account so erfolgreich macht? „Viele Menschen können sich mit meinem Account und den Inhalten identifizieren. Sie taggen ihre Freunde darin (@username) und so bekomme ich noch mehr Follower.“, erklärte sie in einem Video gegenüber abc news.

On my way? (@mystylesays)

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

GUYS IM DYING. My @Nightline segment is airing tonight at 12:35 AM ET!!!!!!

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

The classic struggle. To stay in or to go out? ALWAYS STAY IN!

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

Engagement ist wichtiger als die Follower-Anzahl

Wichtig ist Claudias Ansicht nach gar nicht die Anzahl an Followern, sondern vielmehr das Engagement. So haben zum Beispiel Accounts wie der von Britney Spears mehr Follower, dafür ist das Engagement bei @girlwithnojob in den Kommentaren wesentlich höher. Genau das ist es auch, was solche Accounts für Unternehmen und Marken besonders interessant macht.

Weiterhin schwört Claudia auf eine regelmäßige Analyse ihres Accounts. Dadurch kann sie genau nachverfolgen, welche Posts erfolgreich und zu welcher Zeit ihre Follower am aktivsten sind. Ihre zehn erfolgreichsten Posts drehen sich dabei rund um Themen wie Netflix, dem Wunsch nicht ausgehen zu müssen und natürlich um Essen. Also Themen aus dem Alltag mit denen sich jeder identifizieren kann.

Wichtig ist für die junge Influencerin vor allem Authentizität. Sie steht zu dem, was sie schreibt. So schaut sie tatsächlich Netflix, isst was sie will und ist kein durchtrainiertes Model.

Summer diets are for overachievers. I prefer to just achieve. @uber_nyc, thanks for having me again at #ubersummerseries

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

Inzwischen hat Claudia Kooperationen wie zum Beispiel mit der Rum-Marke Captain Morgan. Was genau Claudia für ihre Partnerschaften einnimmt, verrät sie nicht. Fest steht aber, das sie für Auftritte wie erst kürzlich bei ihrer eigenen Captain Morgan Party in Las Vegas, zwischen 5.000 bis 10.000 Dollar einnehmen müsste.

„It’s a loophole because having no job is my job“

Claudia Oshry, ABC News’ „Nightline.“

New issue of @thearcadiaonline coming soon! #IamCurve

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

Ein weiteres großes Ereignis in Claudias Leben war die Verlobung mit ihrem Freund Ben. Dieser erstellte passend zu ihr einen Instagram Account unter dem Motto @boywithnojob. Erst kürzlich knackte sein Account die 1 Millionen Follower Marke.

Wenn auch ihr euren Instagram Account analysieren wollt, besucht die Website von squarelovin und registriert euch jetzt für das kostenlose Analytics-Tool!

This is giving me ALL THE FEELS (@thehangrycrank)

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

That's gonna be a no from me (@pupwithnojob)

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

Sparkling rose for sure

A photo posted by Claudia Oshry (@girlwithnojob) on

 

 

Titelbild: unsplash.com/Yutacar

This post is also available in: Englisch