Instagram gab bekannt, dass das Stories-Format in Kürze auch ortbezogene Geo Sticker enthalten wird. Nutzer können dann die Orte hervorheben, an denen sie sich befinden. Geo Sticker sind eine weitere Funktion, die von Snapchat kopiert und an Instagram angepasst wurde.

Instagram gab an, dass ortbezogene Geo Sticker für das Stories-Format entwickelt wurden. Mit dem neuen Format können Nutzer spielerisch mitteilen, wo der geteilte Schnappschuss entstanden ist. Nachdem Videos oder Bilder aufgenommen wurden, können die passenden Sticker für Ort und Aktivität ausgewählt werden. Instagram zeigte, dass mehrere Sticker für die Orte verfügbar sein werden. So werden die Inhalte mit Stickern besonders abwechslungsreich.

Instagram-Geosticker-für-Instagram-Stories

Snapchats Idee und Instagrams Upgrade

Wiedermal sollte das neue Feature vielen bekannt sein, da es so auch bei Snapchat zu finden ist. Die Geo-Filter gibt es bei Snapchat schon seit mehreren Jahren. Instagram fügt das Feature nun hinzu, nachdem das Stories-Format erst im August 2016 auf den Markt kam. In mehreren Fällen hat Instagrams CEO Kevin Systrom bereits ausgesagt, dass die Plattform sich bewusst ist, dass viele der Formate und Features mitunter auch von Snapchat stammen. Doch in Zeiten von Social Media wäre das Kopieren von Formaten schlichtweg „normal“. Als Beispiel hierfür erwähnte er den Newsfeed, den mittlerweile auch mehrere soziale Netzwerke verwenden.

Doch Instagram wäre nicht Instagram, wenn das neue Feature nicht an die eigenen Nutzer angepasst worden wäre. Zunächst handelt es sich bei Instagrams Variante nicht um Filter, sondern Sticker. Snapchats Variante erlaubt nur die Verwendung eines Filters. Dieser kann nicht angepasst werden. Man verwendet ihn, oder nicht. So kann es schwer sein, den Filter an das eigene Bild anzupassen. Instagram war sich dessen bewusst und hat genau das umgesetzt. Nutzer können die Sticker an ihre eigenen Bilder anpassen. Dazu zählt die Größe des Stickers und die Position des Stickers. Außerdem können Instagram-Nutzer mehrere Sticker hinzufügen. All das ist mit Snapchat nicht möglich.

Die Zukunft der Sticker

Mit allen Formaten und Funktionen von Instagram ging stets eine professionelle Entwicklung einher. Stories erhielten klickbare Link, mit denen Werbetreibende ihre Nutzer direkt vom Produkt zum Kauf leiten konnten. Mit Instagram Ads und den Karussell-Posts sollen Marken und Nutzer möglichst viel inspirierenden Content teilen können. Nun ist die Frage, wie die Sticker optimiert werden? sicher ist, dass eine unternehmensbezogene Perspektive geboten werden wird. Möglich wäre beispielsweise die Verwendung kostenpflichtiger Sticker, die als Werbung dienen. Oder auch die Einbindung von Sticker-Inhalten in den Explore-Tab der App, um die Reichweite von ortbezogenem Content zu steigern. Wir freuen uns auf die weiteren Entwicklungen des neuen Formats. In den nächsten Wochen soll es für alle iOS und Android Geräte veröffentlicht werden.

 

This post is also available in: Englisch