Instagram ist eines der beliebtesten sozialen Netzwerke weltweit und stellt nicht nur für private Nutzer eine interessante Plattform dar. Immer mehr Unternehmen präsentieren sich auf Instagram in Form eines Business Accounts. Wir zeigen euch im Folgenden, wie ihr euren Account interessant gestalten könnt.

#1 Kenne deine Kunden

patrick-tomasso
Quelle: unsplash.com/patricktomasso

Was motiviert deine Zielgruppe? Was könnten mögliche Probleme oder Aufgaben sein? Welcher Input könnte dabei helfen, Kaufentscheidungen zu treffen?Wenn ihr eure Zielgruppe kennt, wisst ihr auch, wie sie in bestimmten Situationen reagiert und könnt ein Gefühl dafür entwickeln, welcher Content gut ankommt – und welcher nicht. Profitiert von dem User-Generated Content, den eure Follower für eure Marke auf Instagram posten und integriert ihn in euren eigenen Auftritt.

#2 Setzt auf organisches Wachstum

Hohe Follower-Zahlen und eine starke Interaktion mit Usern kommen nicht von allein. Unternehmen müssen Zeit und Mühe investieren, wenn dieses Wachstum organisch generiert werden soll. Dazu gehören regelmäßige, qualitativ hochwertige Inhalte, Interaktionen mit der Community und anderen Nutzern und eine sorgfältige Pflege des eigenen Accounts. Nur organisches Wachstum ist tatsächlich nachhaltig und auf langfristige Sicht sinnvoll, da dabei zugleich die Conversion Rate steigt. Um genau zu erfahren, wie ihr organisches Wachstum generieren könnt, folgt unseren fünf Guidelines.

#3 Gib deiner Marke etwas Menschliches

Durch Fotos und Videos erhalten Unternehmen auf Instagram die Chance, ihre Marke oder Dienstleistung zu individualisieren, personalisieren und zu vermenschlichen. In sozialen Netzwerken können somit eher langweilige Themen in einnehmende Stories umgewandelt werden, die eure Follower begeistern. Findet Bilder mit starken Aussagen, postet eure Mitarbeiter, Backstage-Einblicke oder besondere Momente aus dem Büroalltag. So wirkt das Unternehmen authentisch und nahbar. Demonstriert Kreativität und begeistert eure Follower durch aussagekräftige und einzigartige Bilder, die euer Produkt in ein ganz neues Licht setzen.

screenshot-sl

Posts von Veranstaltungen, wie hier von squarelovin in Hamburg, bringen Persönlichkeit in deinen Account.   Quelle: Instagram/squarelovin

Ein guter Weg eure Marke zu vermenschlichen, erfolgt über bekannte Persönlichkeiten, Influencer oder auch Mitarbeiter. SIXT ist ein gutes Beispiel dafür, wie die eigene Marke durch einen Instagram-Takeover personalisiert werden kann. Dabei übergeben Marken oder Unternehmen ihren Account kurzzeitig in die Hände von Dritten, diese posten dann aus ihrer Sicht für einen bestimmten Zeitraum Content über die Marke. Dadurch erfolgt sowohl für die User als auch für das Unternehmen ein Perspektivenwechsel, der Account wird persönlicher und lebendiger.

Für einen Snapchat- und Instagram-Takeover stattete SIXT vier Influencer mit einem Auto aus und schickte sie ins Berchtesgadener Land. Von dort aus posteten sie über zwei Tage Content auf ihren privaten Accounts sowie dem Unternehmens-Account von SIXT. Natürlich gab es für diese Aktion auch einen extra ausgewählten Kampagnen-Hashtag: #sixtmoments.

sixt-moments

                                     Mit einem Instagram-Takeover macht SIXT die eigene Marke erfahrbar.                                                 Quelle: Instagram/sixtde

#4 Wählt passende Hashtags

Bevor ihr einen Post veröffentlicht, solltet ihr euch darüber Gedanken machen, welche Hashtags besonders aussagekräftig sind. Habt ihr bereits einen Branded Hashtag? Dann solltet ihr diesen auf alle Fälle verwenden! Vier bis fünf Hashtags in deiner Beschreibung sind genug, ansonsten wirkt diese schnell überladen.

Tipp­ – „Hidden“-Hashtags: Kommentiert euren eigenen Beitrag mit ausgewählten Hashtags. So bleibt eure Post-Beschreibung kurz und übersichtlich, während eure „Hidden“-Hashtags dafür sorgen, dass euer Beitrag einfacher aufzufinden ist und das Interesse von neuen Usern weckt.

#5 Socialize

Instagram ist ein soziales Netzwerk, verhaltet euch auch so! Tretet in den direkten Dialog mit euren Usern, hört ihnen zu und interagiert mit ihnen. Nehmt euch Zeit, anderen Personen zu folgen und kreiert gemeinsame Interessensgebiete. Ähnlich eingestellte Menschen sind eher dazu geneigt, euch zu folgen und sich auf eurem Account zu engagieren. Nutzt User-Generated Content für euer Unternehmen und integriert diesen in euren Account oder den eigenen Internetauftritt. Das wirkt authentischer und weckt Vertrauen bei den Usern.

 

Titelbild: unsplash.com/alisaanton

This post is also available in: Englisch