Instagram wird 6 Jahre alt und erhält passend dazu ein Geschenk von den Usern. Im August diesen Jahres launchte Instagram das neue Feature ‚Instagram Stories‘. Hiermit können zusätzlich zu den gewohnten Bildern zeitlich begrenzte Bilder und Videos veröffentlicht werden. Dieses neue Feature wurde stark kritisiert, da es dem Konkurrenten Snapchat stark ähnelt. Daran stören sich die Instagram User jedoch anscheinend nicht. Instagram-CEO Kevin Systrom gab bekannt, dass das neue Feature mittlerweile täglich von mehr als 100 Millionen Usern genutzt wird – ein großer Erfolg.

Der Vorteil von Instagram Stories ist einerseits die begrenzte Sichtbarkeit: die Stories werden nach 24 Stunden automatisch gelöscht. Außerdem werden diese immer ganz oben im Newsfeed eines Nutzers angezeigt, die Wahrscheinlichkeit eine Vielzahl von Usern mit der eigenen Story zu erreichen ist demnach groß. Dass die Idee für das Format von Snapchat abgekupfert wurde, wird offen zugegeben. Es ist nicht das erste Mal, dass sich Instagram an anderen sozialen Netzwerken orientiert, wie beispielsweise die von Twitter übernommene Hashtag-Funktion beweist. James Quarles, Vice President Monetization erklärte dies in einem Videointerview sehr nüchtern: „Stories ist auch nur ein Format“. Dass Instagram sich an funktionierenden Formaten orientiert und diese integriert spricht für die offene und entwicklungsorientierte Haltung.

Sowohl bei privaten Personen als auch bei Unternehmen erfährt Instagram steigende Popularität. Erst vor kurzem wurde bekanntgegeben, dass mittlerweile mehr als 500.000 Advertiser auf Instagram zu finden sind. Instagram Stories wird von diesen häufig benutzt um den Usern und damit Kunden einen „Blick hinter die Kulissen zu gewähren“. Dass Instagram außerdem 500 Millionen aktive User im Monat zu verzeichnen hat, erklärt, warum es die Unternehmen und Werbenden dorthin zieht: ihnen steht eine endlose Breite an potentiellen Kunden zur Verfügung, die sie mit ihren Werbekampagnen erreichen können.

Instagram als soziales Medium ist multidimensional und schreckt vor keiner Veränderung zurück. Besonders dieses Jahr hat Instagram vieles weiterentwickelt und hinzugefügt: Business-Profile, der algorithmische Newsfeed und die Zoom-Funktion sind einige davon. Genau wie das zugehörige Netzwerk Facebook versucht Instagram sich stetig zu verändern und vor allem zu verbessern. Neueste Zahlen und Berichte verdeutlichen, dass dies gelingt. Die Tatsache, dass Instagram von über 100 Millionen Usern verwendet wird, beweist, dass Instagram damit den Zahn der Zeit getroffen hat. Auch dass viele Unternehmen und Marken von dem Feature Gebrauch machen, spricht klar dafür.

Titelbild: pexels.com/jeremylevin

This post is also available in: Englisch