Hashtags sind in aller Munde: in keinem Post, egal ob bei Instagram, Facebook oder Twitter, dürfen sie noch fehlen!

Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Hashtags sorgen dafür, dass Beiträge auch außerhalb der eigenen Community leichter aufzufinden sind. Durch bestimmte Hashtags werden eure Posts sozusagen nach bestimmten Themengebieten sortiert und können somit von anderen Nutzern direkt gesucht werden.

Trend-Hashtags: in Sozialen Netzwerken entwickeln sich immer neue Trends und damit auch neue Hashtags. Profitiert davon und beobachtet euren Themenbereich, nutzt aktuelle Hashtags und sorgt somit für vielfältige Gesprächsthemen. Hashtags bieten euch ebenfalls die Chance, auch selbst Trendsetter zu werden. Erstellt euren eigenen Tag und verbreitet ihn viral auf Instagram.

#getanchored Quelle: Instagram: paul_hewitt/a.uriupina
#getanchored Quelle: Instagram: paul_hewitt/a.uriupina

Hashtags bei Instagram

Für Hashtags bei Instagram hat sich im Laufe der Jahre ein bestimmtes Verfahren etabliert. Im ersten Schritt wird der eigene Post mit einer Bildunterschrift sowie zwei bis drei passenden Hashtags geteilt. Hierbei werden oft Key-Tags verwendet, also solche, die die Aussage des Posts am ehesten unterstreichen.

Im zweiten Schritt wird nach der Veröffentlichung der eigene Post noch einmal kommentiert. Hierzu werden möglichst viele passende und themenrelevante Hashtags gesucht. Diese sollen zu einer besseren Auffindbarkeit des Beitrags führen. Wird euer Beitrag geteilt erscheinen somit nur die Hashtags aus der Bildunterschrift, euer Post wirkt nicht überladen oder so, als würdet ihr unbedingt Gefällt-Mir Angaben haben wollen.

Pro Beitrag ist nur eine limitierte Anzahl von 30 Hashtags möglich. Allerdings hinterlassen etwas weniger einen besseren Eindruck bei euren Followern. Bei der Auswahl der Hashtags sollte der Beitrag so genau wie möglich durch diese beschrieben werden. Auch Tags zur Teilnahme an Wettbewerben in dem jeweiligen Netzwerk sind möglich und sorgen eventuell für den Repost eures Beitrags. Dadurch wird eure Reichweite und der Bekanntheitsgrad des Accounts erhöht.

Analyse-Tools wie das von squarelovin zeigen euch weiterhin eine Auflistung der Top Tags bei Instagram, wie zum Beispiel #love #photooftheday #instamood und viele mehr. Diese Hashtags werden nicht nur verwendet um Beiträge zu markieren, sondern auch von Nutzern verwendet, um Beiträge zu suchen. Natürlich werden hier pro Tag unglaublich viele Bilder gesammelt, das jeweils Neueste erscheint ganz vorne in der Liste und wird im Sekundentakt aktualisiert. Weiterhin gibt es eine Auflistung der beliebtesten Beiträge unter dem jeweiligen Hashtag.

Quelle: squarelovin
Quelle: squarelovin

Branded Hashtags als Vorteil für das eigene Unternehmen

Unternehmen können ebenfalls von der Verwendung eines firmeneigenen „Branded Hashtags“ profitieren. Dieses Hashtag ist entweder auf das Unternehmen allgemein bezogen oder wird extra für bestimmte Kampagnen entwickelt. Instagram User werden dann von euch als Unternehmen aufgefordert, ihre Beiträge mit genau diesem Branded Hashtag zu markieren, sodass die Auffindbarkeit gegeben ist. Speziell für die Integrierung von User-Generated Content sind diese von besonderer Bedeutung.

Plattformen wie squarelovin sind in der Lage, Instagram unter der Angabe von ausgewählten Kriterien nach den jeweiligen Hashtags zu durchsuchen und die Daten für euch aufzubereiten. Im Anschluss könnt ihr mit wenigen Klicks die Datenrechte abfragen und diese nutzergenerierten Inhalte für Werbekampagnen nutzen oder zum Beispiel in den eigenen Online-Shop mit einbauen.

 

 

Titelbild: gratisography.com

This post is also available in: Englisch