„Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.“ Schon der französische Fotograf Henri Cartier-Bresson erkannte, wie ansprechend visuelle Informationen für Menschen sind. Auch im Marketing ist es unabdingbar, hochwertigen visual Social Content zu nutzen, um die Aufmerksamkeit von potenziellen Käufer:innen auf die eigene Marke zu lenken. Aber wie genau gelangen Marken an ausreichend wertvollen visual Content?

Ein Weg der visuellen Contentproduktion ist, Creator Content ins Marketing zu integrieren. Influencer stehen im engen Austausch mit ihrer Community, was sie zu attraktiven Partner:innen für Kooperationen macht. Allerdings schrecken einige Marketer vor dem Einsatz von Influencern zurück und das meist nur aus Unsicherheit darüber, wie sie Erfolge und Leistungen messen können. Doch das brauchen sie gar nicht. Im Folgenden zeigen wir dir, welche vier Schritte den Erfolg deiner Marketingkampagne und damit den Wert des Influencer Marketing ROIs positiv beeinflussen und wie du den Return on Investment bestimmst.

Was ist der Return on Investment?

Definition
Return on Investment (ROI)
Der Return on Investment (ROI) ist eine Kennzahl, die dir zeigt, ob sich eine Investition auszahlt, sprich, ob sie rentabel ist. Mit dem ROI misst du die Rückkehr deiner Investition beziehungsweise die Kosteneffizienz einzelner Produkte oder Dienstleistungen (vgl. Gabler Banklexikon).

Sobald der ROI positiv ausfällt, hat sich deine Investition gelohnt. Zur Ermittlung des ROIs nutzt du diese Formel:

Formel für den ROI
Return on Investment = Gewinn / Investition x 100

Für einen guten Wert solltest du als normal wachsendes Unternehmen einen ROI von 7-10 % anpeilen. Bei Startups und stark wachsenden Unternehmen liegt die Prozentzahl durch höhere Investitionen und den damit verbundenen höheren Risiken zwischen 15-25 % (vgl. hubspot).

4 Schritte zur Berechnung des Influencer Marketing ROIs

Der Influencer Marketing ROI dient als Messwert, um die Kosteneffizienz deiner Kampagnen mit Influencern zu berechnen. Für eine erfolgreiche Kampagne kommt es nicht nur auf eine möglichst hohe Effektivität bei der Zusammenarbeit mit Influencern an, sondern auch auf eine genaue Zieldefinition und Messung der relevanten Key-Performance-Indikatoren. Wie du Ziele und KPIs für deine Unternehmens-Kampagnen definierst und welche Faktoren es noch zu beachten gibt, erfährst du in den folgenden vier Schritten.

1. Budget festlegen – Im Zuge des Influencer Marketing ROIs

Vor jeder Zieldefinition und Entwicklung einer Marketingstrategie steht erst einmal die Budgetierung deiner Kampagne. Es bringt absolut nichts, wenn du Zeit und Energie in einen Plan steckst, den du letztendlich wegen fehlenden Ressourcen nicht umsetzen kannst. Erstelle dir deshalb eine Liste oder Tabelle mit allen Kosten, die bei der Planung und Durchführung deiner Kampagne anfallen. Nur so weißt du, welche Art von Kampagne, zum Beispiel Product Seeding, in Frage kommt und ob sich die Kampagne am Ende finanziell auszahlt.

Bei der Bestimmung des Budgets helfen unterschiedliche Preismodelle, mit denen du Kostenposten individuell berechnest, oder aber Analysetools. Eine genauere Erklärung zur Ermittlung von Influencer Marketing Kosten und den dazugehörigen Preismodellen findest du in unserem Blogpost über das Thema.

preview_factsheet_productioncosts_de

So senkst du deine Contentproduktionskosten

Lade dir jetzt unseren Fact Sheet herunter und erfahre, wie du im Handumdrehen die Contentproduktion für deine Marke optimierst und die Kosten reduzierst.

2. Ziele definieren – Für den Influencer Marketing ROI

Nun geht es an den wichtigsten Schritt in der Planung: die Definition der Ziele für deine Kampagne. Denn nur mit einer solchen Definition ist es im Nachgang möglich, den Influencer Marketing ROI, relevante Leistungsindikatoren und eine Marketingstrategie zu bestimmen. Bei der Planung unterscheidest du zwischen Hard und Soft Goals. Hard Goals sind die Erhöhung des Umsatzes und der Sales, während Soft Goals beispielsweise die Steigerung der eigenen Markenbekanntheit oder die Erhöhung des Vertrauens in die Marke sind. Hier sind die häufigsten Ziele für eine Kampagne:

  • Steigerung der Markenbekanntheit

  • Steigerung des Vertrauens in die Marke

  • Verbesserung des Engagements

  • Verbesserung der Markentreue

  • Verbesserung der Bindung zur Zielgruppe

  • Erhöhung der Reichweite

  • Erhöhung des Traffics und der Conversions

  • Erhöhung der Kundenzufriedenheit

3. KPIs bestimmen – Kennzahlen für den Influencer Marketing ROI

Nachdem du das Ziel deiner Kampagne definiert hast, geht es an die Bestimmung der zugehörigen Key-Performance-Indicators (KPIs). KPIs sind Kennzahlen oder Leistungsindikatoren, welche die Leistung deines Unternehmens als konkrete Zahl abbilden und schwer messbare Werte quantifizierbar machen. Dadurch helfen sie dir, Klarheit über die Effektivität und den Fortschritt deiner Marketingkampagne zu gewinnen.

Je nach Zieldefinition und Strategie sind unterschiedliche Kennzahlen relevant, um den Fortschritt deiner Kampagne zu messen. Daher ist es wichtig, die richtigen Leistungsindikatoren für die jeweiligen Ziele auszuwählen. Ansonsten wirkt es schnell so, als ob deine Kampagne nicht erfolgreich ist, obwohl du eigentlich nur die falschen Kennzahlen trackst. Hier einmal die wichtigsten Ziele mit den zugehörigen Key-Performance-Indikatoren:

ZielKPI
Markenbekanntheit steigern (Brand Awareness)Followerzahl, Reichweite, Impressionen, Engagement-Rate, Share of Voice
Käufer:innen auf die eigene Website bringen (Consideration)Traffic, Click-Through-Rate (CTR), Verweildauer auf der Webseite
Verkäufe erhöhen (Conversion)Zahl der Verkäufe, Tracking Links (Promo oder Discount Codes), Zahl der Signups und Downloads, Click-Through-Rate (CTR)
Marketingziele mit den jeweils zugehörigen Key-Performance-Indikatoren (KPI)

Die wichtigsten KPIs für den Influencer Marketing ROI

Hier findest du eine Einordnung der wichtigsten Messwerte im Hinblick auf den Influencer Marketing ROI:

Followerzahl

Die Zahl der Follower des Influencers ​​beeinflusst den Preis von einzelnen Content-Pieces, und damit auch die Kosten für eine Kampagne. Lässt sich während einer Influencer Marketingkampagne ein Anstieg von Followern auf deinem Firmenaccount messen, kann das ein Hinweis auf die Effektivität der Marketingmaßnahmen sein.

Reichweite

Die Reichweite oder auch Reach ist eine Kennzahl, die dir zeigt, wie viele Personen einen Post wirklich sehen. Wenn die Reichweite deines eigenen Accounts durch die Zusammenarbeit mit Influencern steigt, ist das ein Indiz dafür, dass Du die richtige Zielgruppe angesprochen und deine Markenbekanntheit erfolgreich gesteigert hast.

Impressionen

Impressionen sind die Anzahl von Sichtkontakten mit einem Inhalt. Wenn dieselbe Person einen Post zuerst im Feed sieht und dann später zum Profil des Influencers zurückgeht, um den Beitrag anzusehen, zählt das als zwei Impressionen. Eine hohe Zahl an Impressionen weist darauf hin, dass dein Post für Nutzer:innen spannend und relevant ist und möglicherweise das Interesse für eine Kaufentscheidung geweckt wurde.

Engagement-Rate

Die Engagement-Rate ist ein zentraler Messwert in der Bestimmung des Influencer Marketing ROIs. Sie gibt an, wie aktiv die Community eines Influencers ist und wie stark Follower mit einzelnen Posts interagieren. Je höher der Prozentsatz, desto mehr wird sich über einen Branded Post und über deine Marke ausgetauscht, wodurch wiederum deine Brand Awareness steigt.

CTR (Click-Through-Rate)

Die Click-Through-Rate (CTR) setzt die Klicks auf eine Anzeige oder einen Link mit der Zahl der Impressionen ins Verhältnis und kann so die Effektivität von Werbeanzeigen messen. Eine hohe CTR weist darauf hin, dass der dargestellte Inhalt für Besucher:innen deiner Webseite relevant und nützlich ist (vgl. Google).

Traffic

Traffic bezeichnet die Anzahl von Besucher:innen auf einer Webseite. Mit einer detaillierten Analyse des Traffics findest du heraus, von welcher Plattform und von welchem Gerät aus User auf deine Webseite zugreifen und wie lange sie auf der Seite verweilen. Das liefert dir hilfreiche Anhaltspunkte dafür, welche Plattform und welche Influencer du für zukünftige Kampagnen nutzen solltest.

Share of Voice

Mit Share of Voice sind die Erwähnungen und Mentions deiner Marke auf Social Media gemeint. Eine hohe Share of Voice zeugt von einem intensiven Austausch über deine Marke und ermöglicht dir, die Kaufentscheidungen deiner Zielgruppe zu beeinflussen.

Conversion

Conversions sind alle Umwandlungen von Interessent:innen zu Kund:innen. Dazu zählt sowohl der klassische Kauf eines Produkt, als auch die Anmeldung zu einem Newsletter oder die Erstellung eines Kundenkontos. Conversions sind damit ein zentraler Messwert, um den Erfolg, den Umsatz und die Effektivität deiner Marketingkampagne zu bestimmen.

4. Marketingstrategie festlegen – Im Zuge des Influencer Marketing ROIs

Egal, was für eine Kampagne du planst, die Entwicklung einer Marketingstrategie ist immer wichtig. Mit einer ausgeklügelten Strategie und einem effizienten Influencer Relationship Management hast du klarere Vorstellungen und trägst deine Markenbotschaft effektiv nach außen. So hast du die Möglichkeit, dich von deiner Konkurrenz abzuheben.

Überlege dir in diesem Zuge, auf welcher Social Media Plattform du deine Marketingkampagne durchführst. Je nach Plattform unterscheiden sich Werte wie die Engagement-Rate stark voneinander, wodurch auch der Influencer Marketing ROI bedingt nach Plattform schwankt. Hier einmal die verschiedenen Einflussfaktoren, die du bei der Auswahl der Social-Media-Plattform beachten solltest:

  • Zielgruppe

  • Engagement-Rate

  • Content-Format

  • Analysemethode

  • Kosten für die Content-Erstellung

Influencer Marketing ROI Formel – Auswertung der Kampagne

Nun geht es an die Auswertung deiner Kampagne und die Bestimmung des Influencer Marketing ROIs. Zur Erinnerung hier noch einmal die Formel, mit der du überprüfst, ob sich deine Investition gelohnt hat:

Return on Investment = Gewinn / Investition x 100

Beispiel für die Berechnung des ROIs
Ein Startup investiert 40.000 € in eine Marketingkampagne. Am Ende der Kampagne erzielt das Unternehmen einen Umsatz von 50.000 €, woraus sich ein Gewinn von 10.000 € ergibt. Der Formel nach beträgt der Return on Investment in diesem Fall 10.000 / 40.000 x 100 = 25 %, was ein sehr guter Wert für ein wachsendes Unternehmen ist.

Neben der Ermittlung des ROIs geben die Messung und der Vergleich weiterer KPIs Aufschluss über das Gelingen und die Effizienz deiner Marketingkampagne.

Fazit

Mit dem Influencer Marketing ROI machst du schwer messbare Marketingkampagnen skalierbar und quantifizierbar. Durch die Kennzahl lässt sich viel besser abschätzen, welche Kooperationen mit Influencern erfolgreich und wie rentabel zukünftige Kampagnen sind.

Für einen positiven Influencer Marketing ROI kommt es besonders auf eine genaue Zielsetzung und auf die richtigen Messwerte an, aber auch darauf, die für die eigene Brand passenden Influencer finden zu können. Nur, wenn Influencer authentischen und relevanten visual Social Content auf ihrem Account veröffentlichen, erzielst du höhere Engagement-Raten und im besten Fall mehr Conversions. Wie sich Social Content vielseitig verwenden und in deine Marketingstrategie einbinden lässt, liest du in unserem Blogpost über das Thema.

Quellen

https://blog.hubspot.de/marketing/influencer-marketing-leitfaden
https://blog.hubspot.de/sales/return-on-investment
https://hirschtec.eu/kommunikation-im-21-jahrhundert-ist-visuell/
https://www.gabler-banklexikon.de/definition/return-investment-roi-60969
https://support.google.com/google-ads/answer/2615875?hl=de

About Pia Winckler

Pia studiert Geisteswissenschaften und hat bereits erste Berufserfahrung im Online-Marketing. Seit Februar 2022 unterstützt sie das squarelovin Team bei der Erstellung von Content für den Blog. Ihr Fokus liegt dabei vor allem auf Influencer Marketing und Influencer Kampagnen Management.

More about Pia Winckler