Solutions

Stelle deine Community in den Mittelpunkt und biete authentische Eindrücke an jedem Touchpoint. Steigere das Vertrauen in deine Marke und biete endlose Inspiration. Unser UGC Manager hilft

User Generated Content

Sammle bestehenden Social Content aus deiner Community und setzte ihn optimal ein

Influencer Marketing

Finde die perfekten Influencer für deine Zielgruppe und optimiere deine Workflows

Branded Content

Vernetze dich mit passenden Creatorn und erhalte maßgeschneiderten Content
Ambassador Network Header DE

So baust du ein Markenbotschafter-Netzwerk auf: der ultimative Leitfaden

Table of Contents

Eine Gruppe von Botschafter:innen, die sich aufrichtig für deine Marke begeistern, ist buchstäblich das Beste, was dir passieren kann. Auch wenn diese Personen keine Influencer im klassischen Sinne sind, können sie das Image deiner Marke stärken und mit authentischen Inhalten zu mehr Reichweite und Engagement beitragen. Der Aufbau und die Pflege eines Markenbotschafter Netzwerks ist zeitaufwändig, aber die Mühe lohnt sich. In diesem Blogpost zeigen wir dir, wie du Schritt-für-Schritt ein Creator Netzwerk aufbaust und darüber langfristig Bekanntheit und Begeisterung für deine Marke steigerst.

Was ist ein Markenbotschafter-Netzwerk?

Definition
Markenbotschafter-Netzwerk
Ein Markenbotschafter-Netzwerk ist eine Marketingmaßnahme, die die Botschaften eines Unternehmens in die Hände verschiedener Ambassadors legt, die bestimmte Ziele verfolgen, z. B. Abverkäufe zu steigern oder die Markenbekanntheit weiter auszubauen. Markenbotschafter:innen sind Personen, die mit den Marken, die sie repräsentieren, in einer Arbeitsbeziehung stehen und konkrete Briefings dazu erhalten, wie sie Inhalte erstellen, die die Marke repräsentieren. Bei Markenbotschafter-Programmen kann es sich sowohl um zeitlich begrenzte Partnerschaften, als auch dauerhafte Beziehungen handeln, die auf unbestimmte Zeit angelegt sind.

Wie unterscheiden sich Markenbotschafter:innen von Influencern?

Markenbotschafter:innen sind Personen, die eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Produkt vertreten und bewerben. Sie werden häufig von Unternehmen engagiert, um deren Marketingaktivitäten zu unterstützen, meist in Form von Content-Erstellung.

Markenbotschafter:innen haben in der Regel eine langfristige Beziehung zur jeweiligen Marke und verkörpern ihre Werte und Botschaften. Ein Influencer hingegen ist jemand, der/die eine große Fangemeinde auf Social-Media aufgebaut hat und von Marken hauptsächlich als Sprachrohr in punktuellen Kooperationen eingesetzt wird. Mehr zu den Unterschieden zwischen Influencern und Branded Content Creatorn erfährst du in unserem Blogpost zum Thema.

Influencer arbeiten in der Regel kampagnenbasiert mit Marken zusammen und bewerben Produkte oder Dienstleistungen im Austausch für eine Vergütung. Im Gegensatz zu Markenbotschafter:innen haben Influencer nicht unbedingt eine langfristige Beziehung zu einer Marke. Häufig arbeiten sie außerdem mit mehreren Unternehmen gleichzeitig zusammen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl Markenbotschafter als auch Influencer zwar für Produkte oder Dienstleistungen werben. Der Hauptunterschied liegt jedoch in der Beziehung zur Marke und der Art der Zusammenarbeit.

Welche Arten von Unternehmen arbeiten typischerweise mit Markenbotschafter-Programmen?

Einer der größten Vorteile von Ambassador-Programmen ist ihre Vielseitigkeit. Während sie im E-Commerce aufgrund des hohen Wettbewerbs besonders beliebt sind, setzen mittlerweile auch andere Bereiche immer häufiger auf Markenbotschafter:innen. Selbst eher nischige Branchen wie SaaS, Gaming, Technologie und Medizin, darunter z.B. Twitch und Xbox, arbeiten mittlerweile erfolgreich mit Markenbotschafter:innen aus ihrer Community.

So profitierst du von der Begeisterung deiner Community

Die bestehenden Kund:innen, Follower und Fans deiner Marke sind deine besten Sprachrohre. Diese Menschen kennen, lieben und schätzen deine Produkte oder Dienstleistungen bereits. Damit sind sie die perfekten Fürsprecher:innen, um dein Angebot bekannter zu machen. Der Schlüssel zum erfolgreichen Ambassador-Marketing liegt im Aufbau einer starken Gemeinschaft all dieser wertvollen Supporter an einem Ort.

Trotzdem ist es wichtig, bei der Auswahl der Mitglieder dieser Gruppe wählerisch zu sein. Versuch an die Auswahl neuer Brand Ambassador ähnlich heranzugehen, wie an die Einstellung neuer Mitarbeitender. Überlege, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche anderen Eigenschaften mit deinen Brand Values übereinstimmen, bevor du eine Einladung aussprichst.

Eine Partnerschaft mit jemandem, dem es an kreativen Fähigkeiten mangelt, wäre zum Beispiel unpassend, wenn du dir hochwertige visuelle Beiträge wünschst. Umgekehrt können aber auch gerade diejenigen, die nicht alle Kriterien erfüllen, außergewöhnliche Ergebnisse erzielen, wenn sie für deine Marke brennen.

preview_factsheet_productioncosts_de
So senkst du deine Contentproduktionskosten

Lade dir jetzt unseren Fact Sheet herunter und erfahre, wie du im Handumdrehen die Contentproduktion für deine Marke optimierst und die Kosten reduzierst.

Wo kannst du Brand Ambassadors für deine Marke finden?

Im Jahr 2023 warten potentielle Botschafter:innen für deine Marke nur darauf, von dir gefunden zu werden. Das Internet ist eine Drehscheibe für potenzielle Brand Ambassadors, die deine Produkte gerne kaufen und bereit dazu sind, Foto und Video Beiträge für dich zu generieren. Dazu kommen Besucher:innen von Events auf denen deine Marke präsent ist und all die Menschen, die in deinen Stores einkaufen. Und das Beste daran: all diese Menschen umgeben dich jeden Tag. Wenn du den Eindruck hast, dass jemand deine Marke gut repräsentieren würde, bitte die Person einfach, sich zu bewerben!

Wenn es darum geht, Markenbotschafter:innen auszuwählen, solltest du dich immer zuerst auf deine bestehenden Kund:innen konzentrieren. Ihre Begeisterung für deine Produkte ist der beste Ausgangspunkt für eine Zusammenarbeit im Bereich Content. Fans deiner Marke stehen an zweiter Stelle, da sie sich zwar wahrscheinlich für deine Produkte interessieren und sich mit deiner Marke identifizieren können, aber noch keine Erfahrungswerte haben.

Influencer solltest du zuletzt in Betracht ziehen, da sie wahrscheinlich noch keines deiner Angebote ausprobiert haben und deine Marke unter Umständen noch gar nicht kennen, aber durchaus gute und passende Inhalte liefern könnten, wenn eine Zusammenarbeit entsteht. In unserem Blogpost zum Thema finest du heraus, wie du Influencer Marketing am besten in deine Marketing Strategie einbettest.

Beginne mit treuen Kund:innen

Deine Kund:innen sind deine besten Brand Ambassadors. Sie haben bereits in deine Marke investiert, besuchen deine Geschäfte und sind überzeugt von deinen Produkten. Genau deshalb haben sie großes Potenzial, zu starken Botschafter:innen für dein Unternehmen zu werden.

Um deinen Kund:innen die Möglichkeit zu geben Ambassador für deine Marke zu werden, hast du verschiedenste Möglichkeiten. Du kannst beispielsweise einen Link zur Anmeldung auf deiner Website einfügen, oder direkt ein ganzes Formular mit einbetten. Beides kannst du zusätzlich auch gut über deinen E-Mail Newsletter bewerben.

Wie so eine Einbettung auf der Website aussehen kann, zeigt die Schmuckmarke Puravida:

Aktiviere deine Online-Community

Eine weitere wirksame Strategie ist, potentielle Brand Ambassadors über Social Media anzusprechen. Indem du den Link zu deiner Anmeldeseite über Instagram Stories teilst oder im Feed darauf aufmerksam machst, kannst du schnell und einfach begeisterte Follower in Markenbotschafter:innen verwandeln.

Die Hunde-Accessoire Marke Flossie & Floof zeigt, wie es geht:

Erweitere dein Markenbotschafter-Netzwerk offline

Die Suche nach passenden Botschafter:innen für deine Marke muss sich nicht auf den digitalen Bereich beschränken. Du kannst ganz einfach ein breiteres Publikum erreichen, indem du den Link zu deiner Brand Ambassador Anmeldeseite auch in deinen Stores oder auf Veranstaltungen teilst.

Um eine möglichst große Anzahl potentieller Ambassadors zu erreichen, solltest du dabei auf verschiedene Touchpoints setzen. So kannst du zum Beispiel und Links oder QR-Codes auf Visitenkarten, Flyern, in Schaufenstern, oder auf Kaufbelegen platzieren. Auf diese Weise schaffst du Bewusstsein für dein Markenbotschafter-Netzwerk und inspirierst mehr Menschen, Teil deines Ambassador-Teams zu werden. 

Eine weitere Möglichkeit kann sein Kund:innen, die dein Geschäft oder deine Events besuchen, aktiv persönlich einzuladen Markenbotschafter zu werden. 

Egal wie du am Ende potentielle Ambassadors zu deinem Netzwerk einlädst, denk dabei aber auch immer daran: Es ist in Ordnung, wenn nicht alle Bewerber:innen final auch in deinem Pool landen, sondern nur diejenigen, die deine Marke wirklich mit Leidenschaft vertreten und auf Dauer dabei bleiben.

Warum Loyalität der Schlüssel zum Erfolg ist

Loyalität und langfristige Zusammenarbeit können in Bezug auf dein Markenbotschafter-Netzwerk gar nicht genug betont werden. Wenn die treusten Fans deiner Marke erst einmal Teil deines Markenbotschafter-Netzwerks geworden sind, sind die Möglichkeiten der Zusammenarbeit endlos. Sie werden nicht nur weiterhin bei deiner Marke kaufen, sondern auch immer wieder für sie werben und dir dabei helfen, deine Produkte und Dienstleistungen bekannt zu machen, neue Kund:innen zu gewinnen und deinen Umsatz zu steigern. 

Indem du eine loyale Gemeinschaft von Markenbotschafter:innen aufbaust, schaffst du eine Grundlage, die allen Herausforderungen und Hindernissen auf dem Markt standhält. Du bildest eine Gruppe von aktiven Fürsprecher:innen, die an die Mission und die Werte deiner Marke glauben.

Deshalb sind Markenbotschafter-Programme sowohl für Marken als auch für Ambassadors eine Win-Win-Situation

Für Marken:

  1. Kostengünstiges Marketing: Markenbotschafter-Programme sind eine kostengünstige Möglichkeit, deine Marke nach außen zu präsentieren, da du kein Geld für traditionelle Werbemethoden ausgeben musst, sondern schnell und einfach Content generieren (lassen) kannst
  2. Authentizität: Botschafter:innen können authentische Inhalte erstellen, die deine Zielgruppe besonders gut ansprechen – weil sie selbst Teil davon sind. Das wiederum führt mit größerer Wahrscheinlichkeit zu mehr Engagement und Umsatz als generische Werbung.
  3. Größere Reichweite: Durch die Zusammenarbeit mit mehreren Brand Ambassadors auf verschiedenen Plattformen und an mehreren Touchpoints kannst du die Reichweite und Bekanntheit deiner Marke schnell & einfach erhöhen.

Für Botschafterinnen und Botschafter:

  1. Möglichkeiten zur Weiterentwicklung: Als Markenbotschafter:in können die Mitglieder deines Netzwerks neue Fähigkeiten in Bereichen wie Social Media, Content Erstellung und unter Umständen sogar Influencer Marketing entwickeln
  2. Exklusive Vergünstigungen: Viele Ambassador-Programme bieten exklusive Vergünstigungen oder Rabatte, die Markenbotschafter:innen Zugang zu Produkten oder Erfahrungen ermöglichen, die sie sich sonst vielleicht nicht leisten könnten
  3. Möglichkeiten zur Zusammenarbeit: Die Zusammenarbeit mit anderen gleichgesinnten Creatorn innerhalb desselben Programms bietet Möglichkeiten zum Networking

Insgesamt bieten Botschafter-Programme eine für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft zwischen Marken und Kreativen. Zum einen führt die Zusammenarbeitzu einer erhöhten Sichtbarkeit deiner Marke, zum anderen bringt sie wertvolle Vorteile für deine Ambassadors mit sich.

Wie du deine Community weiter entwickelst und immer wieder neue Brand Ambassadors erreichst

Durchsuche bestimmte Hashtags und kontaktiere potenzielle Markenbotschafter:innen direkt über Social Media

Um deine Botschafter-Community immer weiter auszubauen, solltest du regelmäßig relevante Hashtags durchsuchen und potenzielle Kandidat:innen direkt anschreiben. Eine weitere gute Möglichkeit ist es, einfach immer wieder durch deine eigenen Follower zu scrollen, um zu sehen, wer gute potenzielle Botschafter:innen für deine Marke sein könnten. Dieser Ansatz erfordert zwar etwas Zeit und Mühe, kann aber zu großartigen Ergebnissen führen, wenn du die richtigen Personen findest.

Verwende Social Ads, um eine ähnliche Zielgruppe zu erreichen

Alternativ kannst du auch Social Ads schalten, um Personen mit ähnlichen Interessen wie deine derzeitigen Follower anzusprechen. Achte dabei auf jeden Fall darauf, dass du einen CTA hinzufügst, der es interessierten Usern leicht macht, sich sofort zu bewerben. Diese Methode hat sich für viele Marken als effektiv erwiesen, um ihre Ambassador-Communities zu vergrößern und gleichzeitig neue Kund:innen zu gewinnen.

Investiere in den Aufbau von langfristigen Beziehungen

Sobald du potenzielle Markenbotschafter:innen identifiziert hast, ist es wichtig, dass du klare Richtlinien und Erwartungen für die Zusammenarbeit definierst. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass du eindeutige Regeln für bestimmte Botschaften oder das Branding von Content vorgibst. 

Außerdem solltest du deinen Markenbotschafter:innen regelmäßig Anreize bieten, die sie motivieren und zu langfristigem Engagement animieren. Dazu können zum Beispiel exklusive  Rabatte oder frühzeitiger Zugang zu neuen Produkten gehören. Besonders wichtig ist dabei aber vor allem, dass du im regelmäßigen Austausch mit deinen Markenbotschafter:innen bleibst und ihre Arbeit würdigst, um zu zeigen, dass du ihren Beitrag zu deiner Marke zu schätzen weißt. 

Nimm nur Personen in dein Ambassador Network auf, die optimal zu deiner Marke passen

Denk immer daran, dass du selbst bestimmst, wer deiner Markenbotschafter-Community beitritt. Arbeite nur mit Personen zusammen, die mit den Werten und Anforderungen deiner Marke übereinstimmen und einen echten Mehrwert bieten. Mit einer sorgfältigen Auswahl schaffst du eine engagierte Gruppe von Befürworter:innen, die dich dabei unterstützen, deine Produkte oder Dienstleistungen bekannt zu machen.

Welche Aufgaben kannst du auslagern, um auch mit einem kleinen Team erfolgreich ein großes Ambassador Network zu verwalten?

Die effektive Verwaltung deines Ambassador Netzwerks kann eine schwierige und zeitaufwendige Aufgabe sein. Mit zahlreichen Markenbotschafter:innen, die Inhalte erstellen, um für deine Produkte zu werben, ist es unerlässlich, einen professionellen Rahmen und koordinierte Zusammenarbeit zu bieten. 

Unabhängig davon, ob du 20 oder 20.000 Brand Ambassadors hast, ist es zeitaufwändig, den Überblick über alle Aktivitäten zu behalten und persönliche Beziehungen zu deinen Botschafter:innen zu pflegen. Die Lösung? Automatisiere möglichst viele manuelle Aufgaben! Dadurch werden nicht nur Prozesse gestrafft, sondern viele Abläufe werden weniger fehleranfällig.

Automatisiere Verhandlungen und Vertragsabschlüsse mit deinen Markenbotschafter:innen

Gib deinen Botschafter:innen die Möglichkeit, die Aufgaben auszuwählen, die sie bevorzugen, anstatt sich auf langwierige Verhandlungen über Vergütung und Bedingungen einzulassen. Lege für deine Content Kampagnen fixe Vergütungen oder Sachleistungen fest und lass deinen Brand Ambassadors die Freiheit zu entscheiden, ob sie teilnehmen möchten. 

Dieser freiwillige Ansatz fördert den Enthusiasmus und das Engagement deiner Markenbotschafter:innen, vereinfacht die Kommunikation und spart wertvolle Zeit für alle Beteiligten.

Rationalisiere die Auszahlung an Markenbotschafter:innen

Im Bereich der Auszahlungen ist Automatisierung besonders wichtig. Durch die Einführung eines automatisierten Zahlungssystems kannst du wertvolle Zeit sparen und sicherstellen, dass deine Markenbotschafter:innen immer pünktlich und korrekt bezahlt werden. Das wird nicht nur dein Team zufrieden stellen, sondern auch das Vertrauen und die Loyalität deiner Ambassadors stärken. 

Organisiere die gesamte Kommunikation mit deinen Markenbotschafter:innen an einem Ort

Wenn deine Gemeinschaft wächst und sich deine Botschafter:innen vervielfachen, kann die Aufgabe alle Kontakte zu verwalten und jede:n immer richtig zu benachrichtigen, schnell überwältigend werden. Aber keine Sorge, es gibt eine Lösung, die dir nicht nur die Last abnimmt, sondern gleichzeitig auch die Beziehungen zu deinen Botschafter:innen stärkt. 

Durch die Automatisierung von Prozessen im Bereich Kommunikation kannst du sicherstellen, dass alle Nachrichten jederzeit konsistent und effizient zugestellt werden, während du gleichzeitig eine persönliche Note beibehalten kannst, die deinen Botschafter:innen das Gefühl gibt, gesehen und wertgeschätzt zu werden. 

Gib deinen Markenbotschafter:innen die Bühne, die sie verdienen

Um deine Brand Ambassadors langfristig zu binden und immer weiter neue Markenbotschafter:innen anzusprechen, ist außerdem wichtig, dass du ihren kreativen Werken eine öffentliche Bühne bietest. Zum Beispiel auf den Social Media Kanälen deiner Marke. Wie das aussehen kann, zeigt die Marke Parsa Beauty auf Instagram:

Eine weitere Option sind Shop The Look Einbindungen auf deiner Website oder im Onlineshop. Diese Variante lohnt sich gleich doppelt, weil du nicht nur deinen Branded Content Creatorn eine Bühne gibst, sondern gleichzeitig Inspiration für potenzielle Kund:innen bietest. Dabei kannst du zusätzlich auch direkt die passenden Produkte verlinken und den Weg von der Inspiration zum Kauf signifikant verkürzen. Wie eine solche Website Einbindung aussehen kann, siehst du hier am Beispiel von Puma:

Der squarelovin Branded Content Manager als All-in-One Lösung für dein Markenbotschafter-Netzwerk

Nachdem du nun die Kriterien kennengelernt hast, die du beim Aufsetzen deines Brand Ambassador Netzwerks berücksichtigen solltest, stellen wir dir eine konkrete All-in-One-Lösung vor: den squarelovin Influencer Manager.

Mit diesem Tool kannst du deinen individuellen Ambassador Pool aufbauen und Content Creator mit optimalem Brand Fit auswählen. Die Plattform ermöglicht dir außerdem eine einfache Erstellung und effiziente Verwaltung deiner Kampagnen, angefangen vom Briefing bis zur Bezahlung. Bei Fragen und Anliegen steht dir ein persönlicher Account Manager zur Seite.

Durch Verknüpfungen zu führenden Tech-Anbietern, ermöglicht dir squarelovin außerdem deinen Content im gesamten Marketingkosmos optimal einzubinden. So kannst du über sämtliche Schnittstellen hinweg ein kohärentes Markenimage aufbauen.

Wenn du die volle Kontrolle über deine Ambassador Community und sämtliche Branded Content Kampagnen behalten möchtest, aber dabei in deinem internen Team Ressourcen sparen willst, ist eine Software Lösung wie der squarelovin Branded Content Manager die beste Wahl für dich. Mit unserem Tool schöpfst du das volle Potenzial deines Markenbotschafter-Netzwerks aus. Gleichzeitig baust du erfolgreiche langfristige Partnerschaften mit begeisterten Kund:innen auf.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Aufbau eines Markenbotschafter-Netzwerks ein entscheidender Schritt für das Wachstum deiner Marke ist. Brand Ambassadors zu gewinnen, ist eine einfache Aufgabe, die zahlreiche Vorteile mit sich bringt. 

Indem du eine enge Gemeinschaft von Markenbotschafter:innen schaffst, erhöhst du nicht nur die Reichweite deiner Marke, sondern baust auch langfristige Beziehungen zu deiner Community auf. Die richtigen Tools können dir dabei helfen, Prozesse zu optimieren und langwierige Aufgaben zu automatisieren. So bleibt dir mehr Zeit für das Knüpfen und Pflegen enger Kontakte zu deinen Markenbotschafter:innen.  

Quellen

https://www.forbes.com/sites/forbescommunicationscouncil/2022/09/29/building-a-brand-ambassador-program-for-your-company-in-2022/

https://blog.hubspot.de/marketing/markenbotschafter

https://www.neuromarketing-wissen.de/artikel/warum-jedes-unternehmen-eine-markenbotschafter-strategie-braucht-jetzt

About Laura Oberbüscher

About Laura Oberbüscher

Laura ist seit 2019 Teil des squarelovin Teams und hat ein abgeschlossenes Studium in Anglistik. Als Expertin für Social Commerce und E-Commerce trägt sie regelmäßig zur Contenterstellung hier im Blog und auch im squarelovin Knowledge Bereich bei.

All articles from Laura Oberbüscher

About Laura Oberbüscher

Laura ist seit 2019 Teil des squarelovin Teams und hat ein abgeschlossenes Studium in Anglistik. Als Expertin für Social Commerce und E-Commerce trägt sie regelmäßig zur Contenterstellung hier im Blog und auch im squarelovin Knowledge Bereich bei.

Related Posts

Header Gen Z shopping

Wie die Gen Z den Marketing Funnel verschiebt

X arten von-Titelbild (1)

10 Arten von Content, den Creator für deine Brand erstellen können

instagram-algorithmus-2024

Instagram Algorithmus Update: So erzielst du maximale Reichweite in 2024

Deinfluencing Titelbild

Deinfluencing: Alles was du über den neuen Social Media Trend wissen musst 

Table of Contents

Aktuelle Stories und News für Marketeers direkt in dein Postfach!

Werbung

Turn your customers into brand ambassadors

Sign up for our free email masterclass about the secrets of User Generated Content and learn how you can motivate your customers to share content with you. Get the first lesson straight in your inbox.

Newsletter

Erhalte einmal im Monat spannende Insights zu den Themen User Generated Content, Social Commerce und Social Media